27.02.2024: Dt. Winterwurfmeisterschaften
Hammerwerfer überzeugen bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften
Weit gereist waren wieder einmal unsere Hammerwerfer, denn am 24./25.Februar fanden in Halle (Sachsen -Anhalt) die Deutschen Winterwurf-Meisterschaften statt. In der Männerklasse warf Corsin Wörner knapp an der 60 Meter Grenze vorbei und belegte mit 59,96m einen ausgezeichneten 6. Platz.
Bis vor dem letzten Versuch lag Mateo Körner in der Klasse U20 noch auf dem Bronzerang mit 58,72m. Doch dann wurde er mit 59,11m von Marius Numrich (Niedersachsen) abgefangen, so dass er sich mit Platz 4 zufriedengeben musste. Einen tollen Wettkampf lieferte in der Klasse U18 Jaron Wörner, der sich im ersten Wettkampfjahr in dieser Klasse ganz hervorragend schlug.  Mit einer tollen Serie und neuer persönlicher Bestleistung von 50,16m belegte er den 7. Platz.                
Insgesamt 15 Teilnehmerinnen hatten die Qualifikationsweite bei der weiblichen Jugend U18 geworfen. Annalisa Körner zeigte drei gültige Würfe, der beste landete bei 46,06m. Dies bedeutete in der Endabrechnung den 11. Platz. Der Endkampf der besten Acht wurde damit von ihr knapp verpasst.     
Die Trainer Bernd und Bastin Wörner waren mit diesen Ergebnissen bei den Meisterschaften sehr zufrieden, denn die LAG-Hammerwerfer zeigten damit wieder eindeutig, dass sie im Team die Nummer in 1 in Baden- Württemberg sind!
           
Dt. Winterwurf-M. 2024


27.02.2024: LAG- Nachmittag
Jürgen Heitz bekommt Dieter Wunsch Ehrenpokal
Am Samstag, 17. Februar fand im Gemeindehaus der Familiennachmittag der Leichtathletikgemeinschaft Obere Murg statt. Die Begrüßung der zahlreichen Sportler mit ihren Angehörigen übernahm anstelle des erkrankten Sprechers der LAG Thomas Gerstner Ehrenvorsitzender Adi Marxer. Die Aktiven nahmen 2023 an kleinen Vereinswettkämpfen, über Kreis-, Badische-, Baden- Württembergische-, Süddeutsche-, Deutsche- bis zu Europa-Meisterschaften teil. Neben dem zweifachen Europameister Roland Heiler wurden 40 Sportler geehrt.
Mit dem Erwin Wörner Pokal für Vielseitigkeit und Spitzenleistungen wurde Max Wolff ausgezeichnet. Er siegte in dieser Wertung knapp vor Emil Kroner und Fredric Frey.
Den Norbert Barth Speerwurfpokal, den derjenige Werfer bekommt der am nächsten prozentual an den bestehenden Badischen Rekord in seiner Altersklasse herankommt, bekam mit Helmut Rebholz ein Athlet der Klasse M80 vor Charlotte Gradt (W15).
Mit dem Dieter Wunsch Pokal für Verdienste um die LAG wurde Jürgen Heitz ausgezeichnet. Heitz war jahrelang Stütze der LAG- Mannschaften im Mittel- und Langstreckenbereich und hält heute noch mehrere Vereinsrekorde. Nach seiner aktiven Zeit steht er bis heute als Hauptkampfrichter mit Lizenz, sowie aktiver Mitarbeiter im LAG- Ausschuss immer zur Verfügung.  Auch als Veranstalter war die LAG wieder sehr aktiv. 
Aus dem gesamten Bundesgebiet traten Sportler beim Hammerwerfen, beim Weit- und Dreisprung und beim Stabhochsprung und Kugelstoßen der Asse an.  Die Kreismeisterschaften im Mehrkampf aller Schülerklassen wurden mit 165 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. An Deutschen Meisterschaften nahmen teil: Corsin Wörner, Mateo und Annalisa Körner (alle Hammerwurf), Hans Zelenka (Deutscher Meister Hochsprung M75), Kristian Rett (Stabhochsprung) und Diethart Reichardt (Sprint). Das Team M70 in der Besetzung Willi Gartner, Lothar Liebich, Wolfram Asal, Willi Späth, Eugen Thelen, Roland Heiler, Hans Zelenka, Adi Marxer und Diethart Reichardt belegte beim Deutschen Endkampf den 4. Platz. Bei Süddeutschen Meisterschaften waren erfolgreich Jaron Wörner M15, Emil Kroner M14 und Diethart Reichardt (M80). Baden- Württembergischer Meister wurden Corsin Wörner, Hans Zelenka und Bastin Wörner. Badischer Meister Jaron Wörner, Emil Kroner, und Fredric Frey. Weiterhin stellte die LAG 24 Kreismeister und drei Sieger bei den Eurodistrikt -Meisterschaften, die gemeinsam mit dem Elsaß ausgetragen werden. Badische Rekorde stellten auf in der Klasse M80 Helmut Rebholz beim Hochsprung, Diethart Reichardt im Dreikampf und die 4x100m Staffel in der Besetzung Helmut Rebholz, Arno Hamaekers, Otmar Großmann und Diethart Reichardt. In der Klasse M85 Otmar Großmann beim Weitsprung und Dreikampf, Dietmar Barth beim 200m Lauf und Roland Heiler beim Kugelstoßen und Diskuswurf. Einen neuen Kreisrekord gelang Julia Wörner beim Hammerwurf in der Frauenklasse. 25 LAG- Rekorde in Einzeldisziplinen und sechs beim Wahlfünfkampf wurde verbessert. Beim Wahlfünfkampf waren dies W8 Alia Striebich, W11 Mara Striebich, M8 Nikolas Menzl, M9 Leo Peter, M11 Toni Kroner und M85 Otmar Großmann. Bester Wahlfünfkämpfer wurde Frederic Frey bei den männlichen- und Svenja Mungenast bei den weiblichen Klassen. Siegrun Gerstner bedankte sich bei allen Kampfrichtern, Helfern, allen Statistikern, den Mitgliedern des LAG- Ausschusses und den Trainern, die Kinder, Jugendliche, Aktive und Senioren nicht nur trainieren, sondern auch sehr zeitaufwendig zu Wettkämpfen von Kreis- bis zur Bundesebene begleiten und betreuen.

Foto Ehrungen


22.02.2024: Termine
Meldungen an Birgit Mungenast (Meldeschluss siehe Klammer)       
Alle ausgeschriebenen Sportfeste und Meisterschaften sind auch einsehbar unter www.LADV.de                                                            
2./3.3. Bad. Meisterschaften U20-U18-U16 Mannheim                               
2./3.3. Deutsche Hallenmeisterschaften Masters Dortmund                             

9.3. Ötigheim: Kreiswaldlaufmeisterschaften (6.3.)                                              
16./17.3. BW-Meisterschaften Winterwurf Oberkirch (5.3.)
 
Termine Senioren 2024  Klammer Meldeschluss)
9.3.                Ötigheim      Kreismeisterschaften Waldlauf (6.3.)
16.-23.3.       Touron          EM Masters
8./9.6.           Heidenheim: BW-Einzel
14.-16.6.       Erding           DM Masters
29. oder 30.6. Murr  Team BW
12.-25.8.       Göteborg       WM Masters                                  (4.6.)
22.9.              Lage               DM-Team Masters
 
Anprobe von Trikots, Trainingsanzügen und weitere Kleidung
Am Samstag, 24.Februar besteht nochmals die Möglichkeit für die neue Saison Trikots und weitere Kleidungsstücke zu bestellen.
Birgit Mungenast wird an diesem Tag zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Weisenbacher Sporthalle mit den Musterkollektionen anwesend sein.



22.02.2024: LAG- Rekordliste
Die aktualisierte Rekordliste 2023 ist hier online.

04.02.2024: LAG- Nachmittag am 17. Februar
Einladung zum Familiennachmittag mit Sportlerehrungen
Auch nach der Wettkampfsaison 2023 werden die besten Sportlerinnen und Sportler von der LAG Obere Murg ausgezeichnet.
In diesem Jahr wird die Veranstaltung in Weisenbach durchgeführt.                                                  
Termin: Samstag,17. Februar im Gemeindehaus.
Folgender Ablauf ist geplant: Ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen. Ab 15 Uhr Siegerehrung der LAG-Meisterschaften 2023 im Wahlfünfkampf sowie die Sportlerehrungen 2023.
Preise für die jährliche Tombola werden noch vor der Veranstaltung entgegengenommen.                                                                                                   
Die Einladung ergeht an alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, alle Jugendlichen, Aktive, Seniorinnen, Senioren, Kampfrichter sowie den Verwaltungsratsmitglieder und der Vorstandschaft der Stammvereine TV Au, TV Bermersbach, TV Forbach, TV Langenbrand und TV Weisenbach.



31.01.2024: LAG- Rekordliste
Die Rekordliste 2023 ist online.
Änderungen könnt ihr uns gerne mitteilen.


08.01.2024: LAG-Sportler im Sparkassenkader 2024
Am 18.Dezember fand zum 15.Mal die Nominierung für die Talentförderung durch die Sparkasse Rastatt- Gernsbach statt. Im Kunden-Center in Rastatt begrüßte Ralf Wunsch für die Sparkassenstiftung 24 junge Sportler, die durch ihre Leistungen in verschiedenen Sportarten die Kriterien für die Förderung erfüllten. Der im Jahr 2009 ins Leben gerufene Förderkader gehörten in dieser Zeit über 100 Sportler an. Seit Anfang an werden die Leichtathleten der LAG Obere Murg in diesem Kader unterstützt. Damit können die jungen Sportler sich teure Spezialschuhe kaufen und spezielle Trainingsmaßnahmen leisten. In diesem Jahr wurde neu in den Kader aufgenommen Max Wolff, der sich im Wurfbereich und Mehrkampf auszeichnete.
Ihre Kaderzugehörigkeit bestätigten durch gute Leistungen Jaron Wörner, Emil Kroner, Annalisa Körner, Mateo Körner, Julia Wörner (alle Hammerwurf), Svenja Mungenast und Fredric Frey (beide Mehrkampf).                                                                                        
Interessant war bei der Vorstellung der Sportler aus den Bereichen Turnen, Schwimmen, Badminton, Skispringen/Nordische Kombination, Ju-Jutsu und Leichtathletik, dass die Geförderten zwischen drei- bis sechsmal in der Woche trainieren.                                                                                                               
2009 waren die ersten geförderten Athleten der LAG Bastin Wörner, Corsin Wörner und Hannah Marxer. Adi Marxer, bedankte sich bei den Verantwortlichen der Sparkasse für die Förderung der jungen Sportler und zeigte auf, dass die Geförderten von 2009 sowohl sportlich als auch beruflich ihren Weg gegangen sind und dass sie Hochleistungssport und Beruf immer vereinbaren konnten.  In einem Video-Grußwort ermunterte Frank Busemann, der bei den Olympischen Spielen 1996 die Silbermedaille im Zehnkampf gewann, die Mitglieder des aktuellen Förderkaders weiterhin fleißig für ihre Ziele zu trainieren.

Förderkader 2024_bearbeitet

06.01.2024: Silvesterwerfen Langenbrand
Zu Silvester flogen nicht nur Raketen sondern auch Hämmer
Forbach(mar)- Trotz widrigen Bedingungen kamen zu Silvester 12 Athleten auf den Sportplatz Langenbrand um den letzten Wettkampf der Saison 2023 zu bestreiten. Der besondere Reiz bei diesem Werfen ist es, dass die Möglichkeit besteht noch einmal in der Wettkampfklasse von 2023 an den Start zu gehen, denn für einige Sportler wird das Gerät 2024 schwerer und mancher rückt in eine neue Klasse auf. Dies nutzten vier Sportler und stellten neue Bestleistungen auf. Den größten Schub nach vorne gelang dem Jüngsten Toni Kroner (M11), Er steigerte seine Bestleistung von 34,90m auf glänzende 41,67m. Jaron Wörner (M15) verbesserte sich von 50,91m auf 51,66m. Lydia Körner (W12) von 21,88m auf 23,60m und Anna-Lena Gutknecht vom SV Freistett in der Frauenklasse von 36,08m auf 39,51m. Hochkarätig auch die Leistung von Emil Kroner (M14) mit 49,47m und Annalisa Körner (U18) mit 48,29m. Tim Heine vom VfB Gaggenau  (M13) verfehlte seine Bestleistung mit 38,01m nur um wenige Zentimeter. Julia Wörner siegte in der Frauenklasse mit 44,33m vor Gutknecht 39,51m und Melissa Lasch (SV Freistett) mit 35,22m. Gut in Form präsentierten sich auch die Asse der LAG in der Männerklasse. Corsin Wörner siegte mit 59,86m vor seinem Bruder Bastin mit 55,12m und Kevin Weiß (TV Gernsbach) mit 50,65m. Nicht so gut lief es an diesem Tag bei Mateo Körner (U20) der mit seinen 50,33m nicht zufrieden war.
Hammerwerfer vor dem Wettkampf

01.01.2024

Wir wünschen allen ein gesundes, erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2024!
Silvesterbildd.jpg